Internationale chinesisch-europäische KMU-Kooperationszone Jiangmen

Die Internationale chinesisch-europäische KMU-Kooperationszone Jiangmen befindet sich in Jiangmen, einer 4,5-Millionen-Einwohner-Stadt im Südosten Chinas, die in unmittelbarer Nähe von Hongkong und Macau am Delta des Perlflusses (Zhu Jiang) liegt. Die Kooperationszone besteht aus sechs Kernbereichen mit unterschiedlichen Schwerpunkten: New Materials, Clean Energy & Equipment, Intelligent Equipment Manufacturing, Intelligent Equipment & Educational Equipment, Light Machinery Electricity Intergration und Rail Transit Equipment.

Jiangmen verfügt über eine reiche Geschichte und viele touristische Sehenswürdigkeiten, ist aber vor allem Heimat vieler im Ausland lebender Chinesen und dadurch westlichem Denken gegenüber besonders aufgeschlossen, was die kulturellen Hürden für deutsche Unternehmen beträchtlich senkt. 

Im Süden Chinas
Provinz Guangdong
Am Perlenfluss-Delta
95 Seemeilen von Honkong entfernt
60 km von Guangzhou
1 Kernbereich
6 Industriezonen
Bahn: 7 größere Bahnlinien
Auto: 12 Autobahnen
Luft: 5 internationale Flughäfen in 2 Stunden erreichbar
Schiff: 5 Häfen, weniger als 100 Seemeilen von Hongkong entfernt
u. a. ABB, BASF, Siemens, Veolia, WMF
Komplette Liste: 

ABB
Aluwind
BASF
BP
BPI
Candy
CTI
DSM
EDF
Emak
Ferroli
Franke 
Knorr-Bremse
Kromberg & Schubert
Neumann Aluminium
Pegler Yorkshire
Rousselot
Royal Supreme Seafood 
SCA
Sedal
SHV Energy
Siemens
Simest
Simona
SweetLife
Teka
Umicore
Veolia
WMF
Wytwornia Armatury 

6 Provinzen 300 Millionen Einwohner
16 Billionen Renminbi BIP
Unmittelbare Nähe zu Hongkong und Macau

Warum Jiangmen

Die Internationale chinesisch-europäische KMU-Kooperationszone in Jiangmen wurde mit Untersützung verschiedener staatlicher, regionaler und städtischer Behörden ins Leben gerufen und wurde durch das chinesische Ministerium für Industrie und Informationstechnologie genehmigt. Dadurch erhält die Kooperationszone offizielle Unterstützung durch Behörden und andere staatliche Stellen auf jeder Ebene.

1

An den Bedürfnissen europäischer KMUs ausgerichtet

Von Anfang an wurden bei Planung, Entwicklung und Ausgestaltung der Kooperationszone die Bedürfnisse kleinerer und mittlerer europäischer Unternehmen berücksichtigt und umgesetzt. Durch die Beschränkung auf sechs Kernindustrien, die jeweils in eigenen, speziell auf sie zugeschnittenen Bereichen innerhalb der Fläche der Kooperationszone angesiedelt sind, bietet die Zone über ein klares Profil.

Die 6 Kernbereiche der Kooperationszone

- New Material Industrial Base
- Clean Energy & Equipment Industrial Base
- Intelligent Equipment Manufacturing Industry Base
- Intelligent Manufacturing & Educational Equipment Manufacturing Base
- Light Machinery Electricity Integration Industrial Base
- Rail Transit Equipment Base

 

2

Passende Partner vor Ort

Mitentscheidend für den Erfolg gerade kleiner und mittlerer deutscher Unternehmen in China ist, dass sie vor Ort chinesische Partnerunternehmen vorfinden, die optimal zu ihnen passen. Das klare Profil der Kooperationszone durch den Fokus auf europäische KMUs und die sechs Branchenschwerpunkte sorgen dafür, dass sich vor allem solche chinesischen Unternehmen in Jiangmen ansiedeln, die diese Kriterien erfüllen. Sie sind mehrheitlich in sieben Branchen tätig: 

Rail

Rail Transit Equipment

Mit dem größten chinesischen Hersteller für Schienenfahrzeuge CRRC ist ein führender Hersteller vor Ort. Bis 2025 sollen in der Branche 100 Mrd. Renminbi umgesetzt werden.

Commercial

Commercial Vehicle

Mit Fuwa Group und CIMC Vehicles sind führende chinesische Unternehmen aus der Automobil- und Zulieferindustrie vor Ort.

New Energy, New Materials and Related Equipment

New Energy, New Materials and Related Equipment

2025 sollen in beiden Branchen insgesamt einen Umsatz von 110 Mrd. Renminbi erwirtschaftet werden. Davon sollen 60 Mrd. Renminbi auf Neue Materialen entfallen und 50 Mrd. Renminbi auf Neue Energien.

Health

Health

Gesundheit und Healthcare ist ein weiterer industriellen Schwerpunkt Jiangmens. Auch hier sind mit Infinite, Quantum High-Tech und Taicheng Pharmaceuticals führende Unternehmen vor Ort.

Educational Equipment

Educational Equipment

Moderne Ausbildungstechnologien und -ausrüstungen sind ebenfalls eine Schwerpunkttechnologie in Jiangmen. Die Einrichtung des Southern Educational Equipment Research Institute, dem ersten Forschungsinstitut seiner Art in China, wird der Branche weiteren Aufwind verleihen.

Intelligent Manufacturing

Intelligent Manufacturing

Mit Panasonic, Emerson, ABB und anderen, sind bereits eine Reihe ausländischer Unternehmen in Jiangmen vertreten. Schwerpunkte sind intelligente Roboter, High-End-CNC-Ausrüstungen und energieeffiziente Produkte.

Logistics

Logistics

Durch seine verkehrsgünstige Lage an der Küste und der geringen Entfernung zu Hongkong und Macau, ist Jiangmen ein wichtiger Logistikstandort in China.

Aufgrund der bereits vor Ort vertretenen Branchen und Industrien verfügt Jiangmen über ein gut ausgebildetes Netz an leistungsfähigen Zulieferern sowie über ein reichhaltiges Reservoir gut ausgebildeter Arbeitnehmer.

6 Erfolgsfaktoren für Unternehmen in Jiangmen

Durch Erhebungen mit 1000 Befragten, persönliche Gespräche und die Kooperation mit Beratungsunternehmen wie Deloitte, wurden vier für deutsche Unternehmen besonders wichtige Fragen identifiziert. Als Konsequenz ergaben sich hieraus vier Lösungsansätze.

1

Verkehrsgünstige Lage

Mit 12 Autobahnen, 7 Eisenbahnlinien und 5 erstklassigen Häfen ist die Kooperationszone verkehrstechnisch außerordentlich gut erschlossen. Darüber hinaus können 5 Flughäfen innerhalb von zwei Stunden erreicht werden.

2

Breiter Markt

Jiangmen eröffnet den Zugang zu den Märkten Südostchinas in sechs Provinzen mit einer Bevölkerung von 300 Millionen und einem BIP von 16 Billiarden Renminbi.

3

Hervorragendes Investmentklima

Unternehmen aus 13 europäischen Ländern haben bisher in 104 Projekten mehr als 13,8 Mrd. US-Dollar investiert.

4

Vorteilhafte Produktionsfaktoren

Jiangmen verfügt über 2,45 Millionen Arbeitskräfte. Jedes Jahr schließen 80.000 neue Absolventen ihre Ausbildung in einer der 4 Universitäten, 26 berufsbildenden und technische Schulen ab. Maßgebliche Teile der Fläche Jiangmens sind noch nicht industriell erschlossen und bieten daher Raum für künftige Expansion. Die hervorragende Elektrizitätsversorgung gehört zu den besten in China.

5

Lebenswerte Umgebung

Jiangmen wurde von der Weltbank als Modellstadt für eine nachhaltige Entwicklung eingeschätzt und wird von Chinesen als Stadt mit hoher Lebensqualität geschätzt. Luft- und Wasserqualität sind hoch. Zahlreiche touristische Sehenswürdigkeiten in Stadt und Umgebung tragen zur Lebensqualität bei.

6

Solide industrielle Basis

Mehr als 40 Unternehmen aus dem Fortune 500 haben bereits in Jiangmen investiert. Insgesamt bestehen 17 nationale industrielle Basen.

Maßnahmen für Unternehmen

Zugang zum chinesischen Markt

  • Erstellung einer Datenbank mit mehr als 10.000 lokalen Unternehmen und Zulieferbetrieben
  • Konkrete Hilfe bei der Erschließung des chinesischen Marktes
  • IP Services
  • Umfassender Supply-Chain-Management-Service
  • Unterstützung bei der Suche nach Marketingpartnern
  • Veranstaltungen, Meetings und weitere Aktivitäten rund um kooperationswillige Unternehmen

Investment Services

  • Analyse von Regularien und Politiken
  • Einrichtung einer One-Stop-Shop-Agentur für Unternehmensgründungen vor Ort
  • Büroraum für die Übergangszeit
  • Etablierung von Angeboten zur Finanzierung für Unternehmen
  • Hilfe bei der Standortsuche
  • Sekretariat, Anwaltskanzlei, Immobilienmakler, Buchhaltung und weitere Beratungsleistungen

Hilfe für chinesische Unternehmen bei der Suche nach europäischen Partnern

  • Investment Services für lokale Unternehmen
  • Roadshows, Promotions und Trainings
  • Risikomanagement, Informationsangebote, Projektbewertungen

Allround-Serviceangebote

  • Wohnungen nach europäischem Standard
  • Technologietransfer- und Handelsplattformen mit Schutz von Eigentumsrechten
  • Vielfältige kulturelle Aktivitäten
  • Ausbau touristischer Ziele nach europäischem Standard
  • Förderung von Designprojekten
  • Gesundheitsversorgung nach europäischem Standard
  • Erziehungs-, Aus- und Weiterbildungsangebote
  • Unterstützung der dualen Ausbildung nach deutschem Standard