Kunshan präsentiert sich erfolgreich in Frankfurt

Am 25. April 2017 stellte eine hochrangige Delegation unter der Führung der stellvertretenden Oberbürgermeisterin Frau Ming Jin sowie Herrn Jun Zhang, dem Direktor des Kunshan-Investment-Service-Center in Frankfurt am Main ihre Stadt Kunshan vor. 

Die bedeutende chinesische Großstadt gehört zur südchinesischen Jiangsu Provinz. Als Nachbarstadt von Shanghai ist sie eine wichtige Industrie- und Handelsstadt in der Yangtze-River-Delta-Wirtschaftszone, der für den internationalen Warenaustausch mit China bedeutendsten Wirtschaftsregion. 

Gemeinsam mit den beiden Präsidenten Bodo Krüger (DAW International) sowie Yuechao Zhao (DAW China) des Deutsch-Asiatischen Wirtschaftskreis e.V. (DAW) konnten die angereisten Kunshan-Honoratioren über 100 Gäste im Frankfurter Sheraton begrüßen. Durch das spannende Programm führte Marcus Kapust, Herausgeber des Derivate Magazins sowie General Manager China des Frankfurter Kommunikationsexperten VPC Group.

Neben der Vorstellung der Stadt und einem Vortrag der Bank of China, präsentierten sich diverse von den in Kunshan ansässigen deutschen Unternehmen, wie beispielsweise Voith oder Berger Precesion, ein Unternehmen der Memminger Berger-Gruppe. Nicht ohne Grund setzte das internationale Forbes-Magazin die Stadt über sieben Jahre lang in der Liste der besten Geschäftsstädte auf dem chinesischen Festland auf den ersten Platz. Zwischenzeitlich entwickelte sich die Kooperation mit Deutschland so rasant, dass Kunshan den Ruf als deutsche Stadt für mittelständische Unternehmen (KMUs) im Yangtse-Delta innehat. So sind im dortigen Industriepark zwischenzeitlich von den insgesamt ansässigen 107 europäischen und amerikanischen Unternehmen, 55 aus Deutschland.

Weitere Informationen können interessierte Leser jederzeit unter www.vpc-china.de/contact erhalten.